Aktuell

< Zugang zu geologischen Daten
14.11.2017 17:12 Alter: 30 days

Rechtsweggarantie bei geografischen Namen


Das Bundesgericht befasst sich im Urteil 2C_327/2017 vom 12. September 2017 mit Art. 7 Abs. 2 des Geoinformationsgesetzes (GeoIG) und hält fest, dass diese Regelung gegen die Rechtsweggarantie (Art. 29 BV) verstösst. Dazu gibt es nun eine erweiterte Urteilsbesprechung:

Kettiger, Daniel: Rechtsschutz im Bereich der geografischen Namen, Anmerkungen zum Bundesgerichtsurteil 2C_32772017; Jusletter vom 6. November 2017 (PDF, 90 kB) >>> hier